Aktueller Anlass
  Vergangene Anlässe
  Künftige Anlässe
  Jahresprogramm
  Clubpost
  Clubreisen
  Vorstand
  Clubgeschichte
  Statuten
  Kontakt
  Shop
  Links


Mai 2020
Abgesagt! Stammhöck (08.05.)
Fahrt ins Blaue (24.05.)
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Jahresprogramm: 2019 | 2020 | 2021 Vergangene Anlässe | Künftige Anlässe

GV / Chlaushöck vom 09. 12. 2000 bis 10. 12. 2000

Auch in diesem Jahr beginnt der Chlaushöch langsam, fast schleichend bereits im Verlaufe des Nachmittages. Auf jeden Fall ist bei meiner Ankunft bereits mehr als ein Tisch mit Mitgliedern besetzt, die sich mit ersten Benzingesprächen und mit Chips etc. dem Apéro widmen.
Gegen 19.15h Begrüsst Bruno die Anwesenden und beginnt mit der 6. Generalversammlung. In gewohnt speditivem Tempo wird Peter Mühlethaler als Stimmenzähler gewählt und Bruno lässt in seinem Jahresbericht das Jahr nochmals Revue passieren.
Nach dem Verabschieden des Protokolls der letztjährigen GV ist der Kassabericht, das Budget und der Revisorenbericht an der Reihe. Auch diese werden allesamt genehmigt, auch wenn auf Grund von Mindereinnahmen und Mehrausgaben die Jahresrechnung mit CHF 935.20 einen recht hohen Verlust aufweist. Somit präsentiert sich unser Vermögen auf Ende Vereinsjahr mit CHF 5'001.45.
Anschliessend ist mit den Wahlen des Vorstandes das wichtigste Traktandum dran. Bruno stellt sich als Präsi zur Wiederwahl und wird mit frenetischem Applaus für weitere zwei Jahre bestätigt. Thomas als Kassier hört mit seiner Tätigkeit im Vorstand auf und der Vorstand schlägt mit Rolf Grun einen alten Bekannten zur Wahl vor. Nach seiner Weiterbildung wieder voller Tatendrang wird Rolf problemlos in den Vorstand gewählt. David, Cello und ich werden ebenso wiedergewählt, doch werde ich in einem Jahr den Posten des Aktuars verlassen, um einem neuen Schreibtalent eine kreative Chance zu geben. Wer welchen Job im Vorstand übernehmen wird, werden wir an der nächsten Vorstandssitzung noch definitiv abmachen.
Das Jahresprogramm hat zu Beginn des Chlaushöcks zwar noch einige kleine Löcher, doch finden sich mit Röbu, Rainer, Chrisi und Peter spontan die noch fehlenden Tourenorganisatoren. Somit ist das Jahresprogramm komplett – etwas kleiner zwar, aber nicht minder interessant als in den vergangenen Jahren.
Zu guter letzt ging’s noch um das Thema Mitgliederwerbung. Der Info-Flyer, welcher diesem Brief in mehrfacher Ausführung beiliegt, wird kritisch unter die Lupe genommen und es werden noch einige Änderungsvorschläge eingebracht. Auch unser Internet-Auftritt wird besprochen und auch hier zeichnet sich möglicherweise einige Veränderungen ab (mehr will ich dazu aber noch nicht sagen).
Nach dem offiziellen Teil ist das Nachtessen dran. Es fehlen zwar einige richtige „Pfännli“, doch gibt es genügend umnutzbare Behälter, so dass sich jedermann dem Fondue Chinoise hingeben kann. Als absoluter Renner stellt sich auch in diesem Jahr wiederum die Knoblauchsauce heraus, das Ergebnis kann sich jeder selbst vorstellen. Nach dem Dessert geht’s weiter mit den üblichen Benzingesprächen und Fachsimpeleien.
Da im Cheminée vor der Kinderfreundehütte auf einmal auch etwas Holz brennt und sich daraus wiederum eine schöne Glut entwickelt, kommen auch die obligaten Bratwürste wiederum zum Vorschein. Auch diese finden alle einen Abnehmer und da Mitternacht zu diesem Zeitpunkt bereits seit langem durch ist, lichten sich die Reihen langsam und ein weiterer Chlaushöck neigt sich dem Ende entgegen.
László



Zurück