Aktueller Anlass
  Vergangene Anlässe
  Künftige Anlässe
  Jahresprogramm
  Clubpost
  Clubreisen
  Vorstand
  Clubgeschichte
  Statuten
  Kontakt
  Shop
  Links


Januar 2020
SkiweekendLenk (25.01.)
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Jahresprogramm: 2019 | 2020 | 2021 Vergangene Anlässe | Künftige Anlässe

Warm-up vom 25. 04. 2009 bis 26. 04. 2009

Teil 1
Wird noch von Lanzi kommen.

Teil 2
Um ca. 20 Uhr traf ich am Samstagabend im Restaurant Schönenboden in Bisisthal ein. Es liegt 7 km von Muoatathal SZ entfernt. Meine Kameraden und Gabi hatten bereits gegessen und es herrschte eine gute Stimmung. Bei einigen waren erste Müdigkeitserscheinungen ersichtlich, hatten sie doch am Morgen in der Kiesgrube ihre Grenzen erprobt. Das Nachtessen war auf jeden Fall fantastisch, gäll Martin! Nach dem Dessert machten sich Gabi und Harry Hirsch auf den Heimweg, Nachdem bereits am Nachmittag René (Knieverletzung) und Q_si die Gruppe verlassen hatten kamen noch zehn Africaner in den Genuss eines erholsamen Schlafes im Massenlager auf einer weichen Matratze, eingewickelt in wärmende Daunendecken. Ein reichhaltiges Frühstück war am nächsten Morgen bereitgestellt. Weil Wale erst die kleine Zerlegung an seiner Afi gemacht, hatte gabs für ihn keinen Butterzopf mehr. Fritz und Martin entschlossen sich, den Sonntag zu zweit zu verbringen – und tschüss! Nachdem man Lanzi mit seinem arg geschundenen Fuss auf den Töff geholfen und Wale seine elektronisch tote Maschine in Gang gebracht hatte, machten wir uns auf die Mini-Ausfahrt. Unser Guide fuhr mit uns (ohne Bremslicht und Blinker) durch eine schöne Landschaft mit heimeligen Chalets. Nach der Überquerung des Sihlsees trafen wir in Einsiedeln ein, wo wir statt einer Kerze anzuzünden uns einen Kaffe genehmigten. Die für mich letzte Etappe auf diesem Ausflug ging via Sattel, Steinerberg an den Zugersee, wo wir im zweiten Anlauf eine passende Lokalität für das Mittagessen fanden. Bei schönstem Wetter taten wir uns auf der Terrasse des «Kreuz» in Oberwil an einer Currywurst oder an Egliknusperli gütlich. Dann herrschte Stalldrang, Rolf wollte um 16 Uhr zu Hause sein. Ich klinkte mich in Zug aus. Auch wenn ich nur die Hälfte des Warm-up-Programmes mitmachen konnte, hat es mir erneut gut gefallen und ich fühle mich wohl in diesem Club.
Bebbi

Mit dabei waren:
Präsi, Martin, Rolf, Bebbi, Werner Jü-, bikerrohrbi, Gaby, Rene, q-si, rene, Thomas, Lanzi, Harry,

Zurück