Aktueller Anlass
  Vergangene Anlässe
  Künftige Anlässe
  Jahresprogramm
  Clubpost
  Clubreisen
  Vorstand
  Clubgeschichte
  Statuten
  Kontakt
  Shop
  Links


Januar 2020
SkiweekendLenk (25.01.)
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Jahresprogramm: 2019 | 2020 | 2021 Vergangene Anlässe | Künftige Anlässe

2. Versuch: Zentralschweiz+ mit Bebbi vom 22. 08. 2015 bis 23. 08. 2015

Manchmal lohnt es sich, einen zweiten Versuch zu wagen. Nach meiner trüben und nassen Ausfahrt im September 2013 war uns der Wettergott diesmal hold. Wir trafen uns bei schönstem Wetter in der Gartenwirtschaft im Restaurant zur Schlacht in Sempach LU. Ziel war nach einer Zusatzschleife die Fähre von Gersau nach Beckenried rechtzeitig zu erreichen. Kurz vor dem Ablegen rollten wir an Deck. Der Ächerlipass von Dallenwil nach Kerns war diesmal ohne Baustellen zu passieren. In Sarnen genossen wir im "Jordan" das bekannte Poulet im Chörbli. Nach einem Tipp der Serviertochter kauften wir in der Metzgerei in Giswil Fleisch und Würste für unser Nachtessen am Lagerfeuer ein. Irgend so ein bekloppter Cabriofahrer vermieste uns anschliessend eine stressfreie Fahrt über die Panoramastrasse nach Sörenberg. Nach einem Platz an der Sonne verliessen wir den Skiort und fuhren Richtung Lüderenalp, nicht ohne unterwegs noch ein paar Getränke für den Abend einzukaufen. Auf der "Lüderen" gab es Kaffee unter dem Sonnenschirm, weil es richtig warm war. Von der längsten aus einem Baumstamm gefertigten Sitzbank von 38,3 Metern (Weltrekord!) hatte man eine tolle Aussicht auf die Berner Alpen. Auf der Alp warteten wir auf die Jüstrich-Brothers. Bruno und Werni waren an einem Event als Begleit- bzw. Kameramannfahrer unterwegs. Während Werni nach dem Kaffee wieder Richtung Heimat fuhr, übernahm Bruno mit seinem Navi die Führung und leitet uns auf verschlungenen Pfaden Richtung Luthernbad, wo wir erneut im Jurtendorf übernachteten. Diesmal brauchten wir keinen Ofen. Es war ein richtig gemütlicher Abend am Lagerfeuer wo sich auch noch eine Gruppe Jugendlicher tummelte, die einen Geburtstag feierten. Ausgeschlafen und nach einem einfachen Frühstück verabschiedeten wir uns am Sonntagmorgen Richtung Heimat. Danke Beat, dass du den Fotoapparat dabei hattest. P.S. Damit das auch einmal irgendwo niedergeschrieben wurde: Meine Asche soll dereinst bei dem kleinen Weiher oberhalb des Jurtendorfes (siehe Bild) verstreut werden. Bebbi

Mit dabei waren:
Andy, Bebbi, Beat, Präsi,

Zurück