Aktueller Anlass
  Vergangene Anlässe
  Künftige Anlässe
  Jahresprogramm
  Clubpost
  Clubreisen
  Vorstand
  Clubgeschichte
  Statuten
  Kontakt
  Shop
  Links


Mai 2024
Auffahrtstour mit Gery durch die Eifel und Mosel (09.05.)
Stammhöck abgesagt ! (17.05.)
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Jahresprogramm: 2023 | 2024 | 2025 Vergangene Anlässe | Künftige Anlässe

Ausfahrt Appenzell mit Werner vom 29. 04. 2023 bis 30. 04. 2023

Das erste Africa Twin Club Schweiz Wochenende ist bereits wieder Geschichte. Wir waren am Samstag elf Teilnehmer und am Sonntag neun. Zum Glück war uns Petrus gut gesonnen. Nur am Samstag erwischten uns ein paar Tropfen, doch nicht genug, um uns die Regenklamotten anziehen zu müssen.

Werner gab mit dieser Tour sein Debut als Tourenplaner und -führer. Er hat für uns eine bzw. zwei wunderbare Touren geplant.

Wir sind zwischen dem Bodensee und Neu Sankt Johann und zwischen dem Zürcher Oberland und dem Rheintal kreuz und quer durch die Region Ostschweiz gefahren. Die Aussicht auf die Churfirsten von hinten war auch ganz toll (ich sehe sie öfters von der Autobahn aus, von der anderen Seite). Es war eine gemütliche Ausfahrt und wir konnten die schöne Gegend und die schönen speziellen Häuser im Appenzell bewundern. Die saftig grünen Wiesen, mit dem gelb leuchtenden Löwenzahn überzogen, waren wunderschön anzuschauen.

Am Samstag versammelten wir uns also wie immer bei Andy zu Kaffe und Gipfeli und danach ging es los. Wir hatten auch einen Gast dabei. Uwe wollte sich so eine ATC-Ausfahrt einmal anschauen und am Sonntag zahlte er den Mitgliederbeitrag ein. So fühlte er sich offensichtlich wohl mit uns. Leider wird er nicht an vielen Ausfahrten teilnehmen können, da er beruflich genau in der Zeit, in der es für uns Motorradfahrer kein Halten mehr gibt, arbeiten muss. Vielleicht gibt es aber über die What’s Up-Gruppe spontane Ausfahrten.

Werner fuhr also voran und führte uns über Landstrassen quer durch seine Wohnregion und darüber hinaus. Ich zähle einfach einmal ein paar Pässe auf, völlig ungeordnet: Ruppen, Wissegg, Allenwinden, Hulftegg, Wasserfluh, Sternenberg, Chellen und weitere kleine Pässe

Am Samstag zum Zvieri waren wir dann noch auf der Schwägalp, wo es sehr viele Motorradfahrer hatte. Das Glacé schmeckte sehr gut 🙂

Dann fuhren wir wieder zurück zu Andy, wo uns dann Claudio und Matthias verliessen.

Am Abend führte uns Andy dann mit dem Auto in ein nahe gelegenes Restaurant, wo wir gut sehr gut essen durften.

Dann ging es wieder Nachhause, wo wir den Abend bei Gesprächen und auch ein paar Klaren ausklingen liessen. Da es am nächsten Morgen wieder früh losgehen sollte, gingen wir nicht zu spät ins Bett. Nach dem Frühstück brachen wir bald auf. Noch einmal führte uns Werner durch die ganze Region, man wusste kaum noch, wo man war. Man wünschte sich nur, dass das Wetter noch etwas besser gewesen wäre. Leider war es sehr bewölkt und somit die Aussicht nicht so gut. Der letzte Teil führte uns über die Bergrennstrecken von Hemberg (aktuelle und die alte), das waren natürlich die Highlights.

Die Temperaturen schwankten zwischen 11 und 18 Grad über die beiden Tage, meine Griffheizung lief die ganze Zeit.

Zum Abschluss offerierte uns Andy noch einen Kaffee und danach fuhren wir zufrieden Nachhause.

Lieber Werner, vielen Dank für die tolle Tour und Andy, vielen Dank, dass du uns dein Haus wieder fürs Übernachten zur Verfügung gestellt hast.

Ich hätte noch länger fahren können, es war einfach schön. Dann bis zum nächsten Mal, machts gut und seid vorsichtig.

Liebe Grüsse

Gaby

Link zum Fotoalbum: https://photos.app.goo.gl/TXKs23uwXevTswqy9

Mit dabei waren:
Gaby, Präsi , lenherr andy, Jörg, Landi, Werner, Csaba, Beat , László , Claudio (nur Samstag) , Matt (nur Samstag),

Zurück