Aktueller Anlass
  Vergangene Anlässe
  Künftige Anlässe
  Jahresprogramm
  Clubpost
  Clubreisen
  Vorstand
  Clubgeschichte
  Statuten
  Kontakt
  Shop
  Links


Januar 2020
SkiweekendLenk (25.01.)
M D M D F S S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Jahresprogramm: 2019 | 2020 | 2021 Vergangene Anlässe | Künftige Anlässe

GV / Chlaushöck vom 28. 11. 1998 bis 29. 11. 1998

Auch die diesjährige GV fand im gewohnten Rahmen in Magglingen statt. Nach der obligaten Begrüssungsbowle und den ersten Benzingesprächen begann die eigentliche GV so gegen 19.00h.
Nach Bruno’s Begrüssung ging’s Schlag auf Schlag. Nach der Wahl des Stimmenzählers und Bruno’s kurzweiligem Jahresbericht, der keinen Sturz ausliess, war als nächstes die Kasse an der Reihe. Den Verlust, den wir im 1998 eingefahren haben, lässt sich leicht begründen. Neben dem Fest und der Ausfahrts-Ausfahrt habe ich mit meinen langen Briefen ein übriges dazu beigetragen. Aber auch das wurde von den Anwesenden akzeptiert und mit dem neuen Budget versucht Tommy im nächsten Jahr mit einer Nullrunde abzuschliessen.
Weiter ging’s mit der Gesamtwahl des Vorstandes. Bruno stellte sich erneut als Präsi zur Verfügung und wurde mit tosendem Applaus wiedergewählt. Sodann war die Wahl des restlichen Vorstandes an der Reihe. David Schenk stellte sich als Ersatz von Dani zur Verfügung und der Rest, Cello, Tommy und László wollten auch weitermachen – und so wurden allesamt gewählt.
Das Jahresprogramm wurde vorgestellt und es gefiel der Mehrzahl der Anwesenden. Philipp stellte nur ganz kurz die Tunesienreise vor, denn eine ausführlichere Information darüber war nach dem Nachtessen vorgesehen.
Thomas Strahm wird eine Art Verkaufs-Shop für alles Rund um die Afi aufbauen und unser Kassier Tommy will in Zukunft die Clubbeiträge per BAD einziehen, damit möglichst keine Kosten für den Club entstehen.
Zu guter Letzt gab’s da noch den Programmpunkt Ehrungen. Dieser fiel dieses Jahr etwas kürzer aus, denn alle, die in diesem Jahr an irgend einer Veranstaltung geholfen hatten, hatten ja bereits am Helferfest im Oktober ein actionreiches Wochenende mit dem Club erlebt. So blieb uns nur noch die Ernennung von Chrige Allemann zum Ehrenmitglied übrig. All ihre Verdienste rund um den Club hier aufzuführen würde den Umfang dieses Briefes bei weitem sprengen. So gab’s für Chrige neben einer Laudatio von Tommy noch einen Blumenstrauss und eine entsprechende Urkunde.
Nach der Spagetthata mit diversen mehr oder weniger scharfen Saucen (einen ganz speziellen Dank auch an die gesamte Küchenbrigade) und dem Dessert gab’s noch eine Diashow zur Tunesienreise und im Anschluss daran für alle Interessierten die letzten Reisedetails.
Im Verlaufe des weiteren Abends wurden irgendwann einmal die ersten Flaschen leer und auf einmal waren da auch wieder unsere schon fast legendären Mitternachtsbratwürste vom Grill im Angebot. Bei teils heftigen Benzingesprächen und mehr oder weniger tiefsinnigen Diskussionsrunden verfloss die Zeit wie im Flug und schon bald leerten sich die Reihen im Essraum und die Mehrzahl der Mitglieder lag ein Stock höher.
Am nächsten Morgen begannen einige bereits früh mit den Aufräumarbeiten und Dirk zog es beim Anblick seiner eingeschneiten Twin vor, zeitig die Heimreise anzutreten. Nach dem Morgenessen und dem Erledigen der restlichen Reinigungsarbeiten verabschiedeten wir uns so gegen Mittag voneinander und jeder für mehr oder weniger direkt nach Hause. Gewisse Leute benötigten für die Rückreise nach Zürich bis in die Abendstunden, doch sollen daran nicht die schlechten Strassenverhältnisse schuld gewesen sein.
László



Zurück