Aktueller Anlass
  Vergangene Anlässe
  Künftige Anlässe
  Jahresprogramm
  Clubpost
  Clubreisen
  Vorstand
  Clubgeschichte
  Statuten
  Kontakt
  Shop
  Links


September 2020
Stammhöck (11.09.)
Graubünden Torri di Fraele (12.09.)
M D M D F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Jahresprogramm: 2019 | 2020 | 2021 Vergangene Anlässe | Künftige Anlässe

Hochalpenstrassen vom 29. 07. 2000 bis 01. 08. 2000

29.07.2K : In Beaufort sur Doron gibt sich eine gute Möglichkeit mich dem vom Col des Saisiers (1633m) kommenden Mini-Tross der Regenkombi-Stripper anzuschliessen. Nach einer kurzen Aufwärmphase an der Sonne ziehen die regengewohnten Alpenreduitbewohner ihre wasserdichten Klamotten wieder an. Die Fahrt geht weiter Richtung Süden über den Cormet de Roselend (1968m) nach Val d’Isère (Sommerloch) - Col de l’Iseran (2770m, kalt, Nebel, Sichtweite 10 m, Schneetreiben) - Lanslebourg - Col du Mont Cenis (2083m) - Suza - Bardonecchia. Von hier geht’s weiter Tal aufwärts bis beinahe zur Schneegrenze wo uns David einen idyllisch gelegenen hochalpinen Campingplatz als Standortquartier vorschlägt. Nach eingehender Besprechung kommt die Mehrheit zum Entscheid, dass die Zelte im Hotel sicher trockener bleiben und die Chancen der Langfinger kleiner sind.
30.07.2K : Schotterspass I ; Clavière - Col de Montgenèvre (1850m) - Col de Parpaillon, gelegentlich wirft einer seine Afi hin, (2645m, Scheiteltunnel mit fluchenden Moutainbikern, Bruno posiert seine Varadero für einen spontanen Phototermin auf dem Tunnelportal), Abfahrt, Berghütte mit guter Verpflegung, zum Abschluss kredenzt der Aubergiste jedem einen eingelegten Zucker, (brennt, Pfefferminzgeschmack) und einen Digestif de gentiane - unterwegs schleudert einer seinen grünen Zucker vom Magen direkt auf die Innenseite des Helmvisiers (offener Bergbach wird gesucht) - Col du Vars (2111m) - Col de Montgenèvre - Bardonecchia.
31.07.2K : Schotterspass II ; Punte Sommeiller (3164m), Rifugo unbewirtet - auf der Retourfahrt gibt’s Bachdurchfahrten bei verschiedenen Tempi - Versuch des Jafferau (Zufahrt als Baustelle nicht passierbar) - Suza - Colle delle Finestre (2176m) - Colle dell’Assietta (2472m), kein Tag ohne Aussergewöhnliches, einer wirft seinen Untersatz übers Bord, Andi schleppt das Ding mit seiner Afi und einem vorsorglich mitgeführten Abschleppseil kurzerhand wieder auf den Schotterweg, Schadenbegutachtung : maximal 1 oder 2 leichte Kratzer mehr, der Afi-Lack ist hart im Nehmen, - Assietta-Kammstrasse, prächtige Aussicht - Colle Basset - Sestrière (auch in Sestrière kann man ohne Bargeld keine Zigaretten kaufen) - Bardonecchia.
01.08.2K : Bereits am Morgen erste Absplitterungen der Gruppe, meine Fahrt geht wieder in Richtung Südwesten der Wärme entgegen, der Haupttross strebt dem kühleren Norden zu.
Fazit der Tour: Die Felgen einer Varadero sind für Schotterstrassen nicht geeignet.
Franz A. Koller



Zurück